Getragen

0
169
happy family father and child daughter run with a kite on meadow

In unsicheren Zeiten sind Mut und Vertrauen gefragt. Doch wo sind diese Eigenschaften bei anderen und bei mir selbst zu finden? Gedanken dazu von Dr. phil. Rolf Lindenmann.

Unsere Gesellschaft ist stark von Angst geprägt. Wir überspielen sie mit Betriebsamkeit, lenken uns ab. Oberflächlichkeit, Genuss und Abenteuer dominieren; darunter verborgen bleibt aber ein Gefühl der Angst. Erst eine Krise bringt sie uns heftig ins Bewusstsein.

Das Bild der Seerose

Wenn mich Sorgen und Ängste plagen, beeinträchtigt dies mein Schaffen und die Lebensqualität. Wo kann ich also ansetzen, um wieder Mut und Vertrauen zu fassen, um mein Leben zu gestalten?

Mir gefällt hier das Bild der Seerose. Ein Stück Holz schwimmt auf dem Wasser; eine Sturmböe treibt es weg. Die Seerose dagegen entfaltet sich auf der Oberfläche und hat doch eine Wurzel, die sie im Sturm hält. Der Glaube an Gott ist mit einer solchen
Wurzel zu vergleichen. Ich bin gehalten – und kann mich zugleich bewegen. Ich rede
nicht von einem Glauben, der nur sagt, was ich darf und was nicht, sondern von einer lebendigen Beziehung zu Gott, der mit mir ist und mich trägt.

Frei zum Leben

Eine Zeile der ehemaligen Schweizer Landeshymne kam mir lange Zeit schräg rüber: «Frei lebt, wer sterben kann.» Irgendwann merkte ich, dass das stimmt. Die Angst vor dem Sterben führt dazu, dass wir das Leben nicht wagen. Wenn ich ein Leben habe, das mir niemand nehmen kann, brauche ich Probleme nicht zu beschönigen und kann ihnen ins Auge sehen. Denn ich weiss: Gott bleibt an meiner Seite, auch
wenn es schwierig wird.

Gott gibt mir
ein Leben,
das ich nicht
verlieren kann.

Es gibt äusserlich sichtbare Wagnisse und andere, verborgene. Wagnis kann dabei u.a. bedeuten: Ich gehe einen eigenen Weg oder nehme eine unsichere Arbeitsstelle an…

Völkerball mal anders

Wer gesichert ist im Vertrauen auf Jesus, der kann es wagen. In meiner Kindheit spielten wir oft Völkerball in abgewandelter Form mit zwei Leben. Das befreit: Du wagst viel mehr, wirfst dich in einen Ball, weil du immer noch ein Leben hast.

Ich kann das überall tun, weil ich weiss: Gott gibt mir ein Leben, das ich nicht verlieren kann. So kann ich aus meinen Möglichkeiten etwas machen.

Dr. phil. Rolf Lindenmann ist als Coach und Berater tätig. Der 80-jährige Biologe lebt in Grüt im Zürcher Oberland.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here